Rückblick zur 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr Kisselbach, Liebshausen, Steinbach auch mit Kindern aus Erbach und Riegenroth

 

Am Freitag, den 15. September 2023 trafen sich 20 Mädchen und Jungen zur lang ersehnten 24-Stunden-Übung der JFW Kisselbach, Liebshausen und Steinbach. Die Betreuer hatten sich eine Menge ausgedacht, um den Jungs und Mädels einen Berufsfeuerwehralltag nahezubringen. Übernachtet wurde auf Feldbetten im Feuerwehrgerätehaus in Kisselbach. Die Spannung war sehr groß und die Kinder konnten es kaum abwarten, bis es endlich losging.

Der Dienstbeginn war um 17.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Kisselbach. Zuerst mussten die Feldbetten aufgebaut und die Schlafstätten eingerichtet werden.

Dann kam auch schon die erste Meldung rein mit dem Stichwort: Unklare Rauchentwicklung mit vermissten Personen im Gemeindehaus Steinbach. Die Kids starteten hochmotiviert zu ihrem ersten Einsatz. An der Einsatzstelle angekommen wurden die Trupps eingeteilt und mit Hilfe von Wärmebildkameras konnten die 3 vermissten Personen gefunden und dem „Rettungsdienst“ übergeben werden.

Nach dem Abbau der eingesetzten Gerätschaften und der Herstellung der Einsatzbereitschaft ging es zurück zum Gerätehaus nach Kisselbach. Hier wurde das Abendessen eingenommen um danach gestärkt zur Funkübung auszurücken. Hierbei wurden mit mehreren Fahrzeugen die Rettungspunkte in den Gemarkungen Kisselbach, Liebshausen, Erbach, Steinbach, Budenbach, Wiebelsheim und Lingerhahn angefahren. An den Rettungspunkten waren feuerwehrtechnische Fragen die zu beantworten waren.

Ab ca. 22.00 Uhr war dann Bettruhe angesagt, die aber nicht allzu lange anhielt, weil schon der nächste Einsatz bevor stand.

Um ca. 0.30 Uhr kam die nächste Alarmierung mit dem Stichwort: Vermisste Personen am Windpark Benzweiler-Liebshausen-Steinbach. Hier wurden die jungen Feuerwehrfrauen und -männer in 3 Gruppen eingeteilt. Mit Taschenlampen, Krankentrage und Notfallrucksack ausgerüstet machten sie sich auf die Suche. Nach intensiver Suche wurden die 3 Personen an den drei verschiedenen Windrädern aufgefunden und durch den Wald zurück zur Sammelstelle gebracht. Danach war wieder Bettruhe angesagt.

Nach einer kurzen Nacht ging um 7.00 Uhr morgens erneut eine Alarmierung ein mit dem Stichwort: Fettbrand am Jugendraum Steinbach. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde von den Betreuern eine Fettbrandexplosion vorgeführt. Danach fand eine Einweisung im Umgang mit Pulver(feuer)löschern statt. Hier durften die Kinder selbständig mit einem Pulverlöscher den Fettbrand löschen. Anschließend ging es zurück zum Gerätehaus Kisselbach zum wohlverdienten Frühstück.

Nach dem Frühstück und dem Abbau des Nachtlagers ging der nächste Alarm ein. Einsatzstichwort dieses Mal war: technische Hilfe bei einem Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen. Dieser Einsatz fand unter der Autobahnbrücke bei Erbach statt. Hier wurde gezeigt, wie ein Fahrzeug geöffnet werden kann und Glasscheiben entfernt werden. Außerdem wurde eine verletzte Person, die unter dem Fahrzeug vorgefunden wurde, mit Hebewerkzeug und Holzkeilen geborgen.

Im Anschluss ging es zum Mittagessen nach Kisselbach.

Das Einsatzstichwort für den letzten Einsatz an diesem Tag lautet: Brand einer Holzhütte bei Liebshausen. An der Einsatzstelle angekommen wurde eine Wasserversorgung über 200 m aufgebaut und der Brand zuerst mit Wasser gekühlt und abgelöscht und danach mit einem Schaumteppich endgültig erstickt.

Nach Rückkehr im Gerätehaus Kisselbach und dem Instandsetzen der Gerätschaften und der Fahrzeuge sowie dem Reinigen des Gerätehauses war die 24-Stunden-Übung um 17.00 Uhr beendet.

Einen Dank an alle Jugendfeuerwehr-Kinder, die an dieser Übung eine tolle Leistung erbracht haben und sehr viel Spaß dabei hatten.

Ein besonderer Dank gilt der Firm Schmidt aus Liebshausen, die das Gelände zur Brandübung zur Verfügung gestellt hat und den Ortsgemeinden Kisselbach, Erbach, Liebshausen und Steinbach für das Bereitstellen von Gebäuden, Plätzen und Sachspenden.

Ein großes Lob geht an die Betreuer, die sich sehr viel Mühe bei der Ausarbeitung dieser Übung gemacht haben, sowie ein großes Lob an die Köche für das leckere Mittagessen.

 

Michael Schubach

Ortsbürgermeister Steinbach

24 Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr Kisselbach-Liebshausen-Steinbach

Am Freitag, den 15.09. bis Samstag, den 16.09.2023 findet wieder eine 24 Stunden-Übung der JFW in den Gemeinden Erbach, Kisselbach, Liebshausen und Steinbach statt. Hier üben die Mädchen und Jungen gemeinsam Einsätze von der Alarmierung über Einsatzfahrten und dem richtigen Verhalten an der Einsatzstelle abzuarbeiten.

Es wird in allen vier Ortschaften zu Übungseinsätzen kommen. Diese werden auch abends und nachts stattfinden. Wir bitten, dies zu beachten.

 

Einladung zur Mitgliederversammlung Förderverein Freiwillige Feuerwehr Kisselbach e.V.

Sehr geehrtes Vereinsmitglied,

am Donnerstag, den 20. April 2023, um 19.30 Uhr findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Kisselbach e.V. statt.

Die Veranstaltung erfolgt nach § 8 Abs. 2 unserer Satzung im Feuerwehrhaus in Kisselbach. Zu dieser Jahreshauptversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein.

 

Tagesordnung:

1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung;
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit;
3. Totengedenken
4. Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung;
5. Bericht des 1. Vorsitzenden;
6. Bericht des Kassenverwalters;
7. Bericht der Kassenprüfer;
8. Wahl eines Alterspräsidenten
9. Entlastung des Vorstandes;
10. Wahl des Vorsitzenden;
11. Wahl des Kassierers;
12. Wahl eines Kassenprüfers;
13. Verschiedenes.

 

Mit Bezug auf § 8 Abs. 3 der Satzung bitten wir darum, Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung bis spätestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung beim 1. Vorsitzenden Franz-Josef Liesenfeld, Lauderter Str. 4a in 56291 Kisselbach in schriftlicher oder mündlicher Form einzureichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Franz-Josef Liesenfeld
1. Vorsitzender

Stromausfall Übung 

letzte Aktualisierung bei: 

Einsätze

  am 22.12.2023

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland