Die Jugendfeuerwehr Kisselbach Liebshausen Steinbach veranstalteten am. 25.-26.8.2017 eine 24 Stunden Übung

Der Zweck dieser Veranstaltung ist es den Jugendlichen den Alltag auf eine Feuerwache der Berufsfeuerwehr näher zubringen.12 Jugendliche und ihre Betreuer trafen sich am Freitag Abend um 16 Uhr zum Dienstantritt. Nach dem das Nachtlager im Feuerwehrhaus Kisselbach aufgebaut war, wurde gemeinsam zu Abend gegessen.  Doch wie im wahren Leben der Berufsfeuerwehr lies der erste Einsatz nicht lange auf sich warten. Es ertönte die Sirene ,Einsatzmeldung vermisste Person in Liebshausen, alle in die Fahrzeuge und ab zur Einsatzstelle. Mit zwei Staffeln wurde ein Waldstück durchsucht und die vermisste Person konnte schnell gefunden werden. Nach dem Einrücken wurde eine Funkübung mit zwei Gruppen durchgeführt. Die Gruppen mussten verschiedene Fragen unterwegs beantworten und die Schnellsten haben den Schatz " Eine Kiste mit Süßigkeiten" gefunden.

Ca. 21:30 Uhr ertönte zum zweiten Mal die Sirene, Einsatzmeldung Ölspur Steinbach. An der E-Stelle angekommen, haben die Jugendliche erstmal für Licht an der  Einsatzstelle sorgen müssen, um dann mit Ölbindemittel die Straße zu reinigen. Um 22:30 Uhr war dann Bettruhe angesagt. Aber auch Nachts sind Einsätze und so ging um 0:30 Uhrerneut die Sirene. Einsatzmeldung "Brand Grillhütte Steinbach".

Nach dem Eintreffen und der Erkundung ist festgestellt worden, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Es brannte nur der Grill. Um nicht umsonst in der Nacht geweckt worden zu sein, wurde am Feuer Marsmallows geröstet. Um 7:00 Uhr gab es Frühstück und anschließend wurde das Nachtlager a bgebaut. Kurze Zeit darauf, ertönte erneut die Sirene, Einsatzmeldung Mülltonnenbrand Kappelenweg. Mit drei Einsatzfahrzeugen ging es zur Einsatzstelle .Es wurde eine Wasserversorgung hergerichtet Verkehrssicherung zum Eigenschutz vorgenommen und anschließend die Brandbekämpfung vorgenommen.

Nach dem Einrücken und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft wurde gemeinsam das Mittagessen zubereitet. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging die Sirene zum fünften mal. "Fettbrand in Liebshausen". In Liebshausen hatten zwei Kammeraden einen Fettbrandsimulator aufgebaut und zeigten uns was passiert wenn man Wasser in heißes Fett gießt. Es kommt zu einer Fettexplosion. Diese Übung  durften die Jugendlichen die Handhabung mit einem Feuerlöscher üben.

Im Anschluss hatten wir eine Großschadenslage mit der Meldung" Brand Gemeindehaus Kisselbach". Es wurden zwei Abschnitte gebildet, der Erste mit Wasserversorgung aus dem Simmerbach und der Zweite Abschnitt am Haupteingang. Zur Unterstützung wurde das TLF 24/50 aus Rheinböllen und die Drehleiter aus Simmern nachalarmiert.

Für den kurzzeitigen Wassermangel im Ortsnetz möchten wir uns im Nachgang auch noch einmal ausdrücklich entschuldigen.

Zum Abschluss wurde mit allen, Eltern Betreuern und Jugendlichen gegrillt.

Damit endete die erste 24 Stunden Übung der JF KLS. Lobend zu erwähnen, ist das vorbildliche und kameradschaftliche Miteinander der Jugendlichen, weshalb wir auch im nächsten Jahr eine 24h Übung planen werden. Die Jugendwarte der Jugendfeuerwehr KLS wollen sich auf diesem Wege für die tolle Unterstützung und die gelungenen 24h Übung bei allen Helfern und Unterstützern ganz herzlich bedanken.

MTF an die Jugendfeuerwehr übergeben

An dem diesjährigen Verbandsgemeinde Feuerwehr Tag in Ellern erfolgte die Übergabe der drei neuen Mannschaftstransportfahrzeugen an die drei Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Rheinböllen. Auch die Jugendfeuerwehr KLS konnte sich sehr über das lang ersehnte Fahrzeug freuen. Das MTF ist in Kisselbach stationiert und dient dem Transport der Mannschaft. Es wird aber nicht nur für die Jugendfeuerwehr genutzt sondern auch von der Feuerwehr Kisselbach um die Kameraden zum Einsatzort zu bringen.  

Jugendfeuerwehr sammelt für Jugend

Im Rahmen der alljährlichen Jugendsammelwochen war die Jugendfeuerwehr in Kisselbach und Steinbach unterwegs. Es konnte ein vierstelliger Betrag gesammelt werden, wovon die Hälfte die Jugendfeuerwhr behalten durfte. Allen Spendern sei ein herzliches Dankeschön gesagt.

Abnahme der Jugendflamme Stufe I

Am Samstag, den 26.11.2016 trafen sich die Angehörigen der Jugendfeuerwehr Kisselbach, Liebshausen und Steinbach am Gemeindehaus in Steinbach zur Abnahme der Jugendflamme Stufe I. Die Abnahme erfolgte durch die Jugendwarte der Jugendfeuerwehren Rheinböllen (Sebastian Herrmann) und Argenthal (Carsten Augustin). Unterstützt wurden die beiden durch die Wehrführer von Steinbach und Kisselbach.

3 Aufgaben waren von den jungen Feuerwehranwärtern zu bewältigen. Zugelassen waren diejenigen, die das 10 Lebensjahr vollendet hatten. Zunächst waren 3 verschiedene Feuerwehrknoten zu fertigen. Als nächstes folgte das Verlegen eines C-Schlauches mit Anschluss an den Verteiler und den entsprechenden Befehlen. Hierzu gehörte auch die Erläuterung der Funktionsarten eines Strahlrohres. Zum Schluss folgte noch eine schriftliche Prüfung.

Alle 10 Teilnehmer absolvierten die Prüfung mit Erfolg. Unser Jugendwart Jörg Leyendecker hat in den letzten Wochen mit den Kindern geübt und war am Ende stolz allen Teilnehmern die Jugendflamme der Stufe I zu überreichen.

Ausflug der JFW der VG Rheinböllen nach Hermeskeil / Flughafen Hahn

letzte Aktualisierung bei:

Bilder/

Tag der offenen Tür 2018

 

am 05.05.2018

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland