Aktuelles - 2017:

Ehrungen und Beförderungen 2017

Am VG-Feuerwehrtag am 03. September 2017 in Ellern standen diesmal wieder für unsere Wehr Beförderungen und Ehrungen an. Befördert wurde Klaus Pershon zum Hauptfeuerwehrmann. Das Goldene Feuerwehrabzeichen für 35 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit erhielt Klemens Wald. Eine besondere Ehrung wurde unserem alten Wehrführer Franz Josef Liesenfeld zu Teil. Für seinen Einsatz für die Feuerwehr bekam er das Silberne Ehrenabzeichen am Bande vom Land Rheinland Pfalz. Desweiteren bekam er von uns noch ein Geschenk für seine Tätigkeit bei unserer Feuerwehr hier in Kisselbach.  An alle drei einen herzlichen Glückwunsch und allzeit weiter gut Schlauch.

Führungswechsel bei der FFW Kisselbach

Nachdem der bisherige Wehrführer Franz-Josef Liesenfeld nach 15 Jahren aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Wehrführer zum 30.06.2017 niedergelegt hat, hatte die Verbandsgemeinde Rheinböllen zu Neuwahlen am 20.06.2017 ins neue Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Zum neuen Wehrführer wurde der bisherige Stellvertreter André Korbion gewählt. Zum neuen Stellvertretenden Wehrführer stellte sich Christian Galle zur Wahl. Sowohl André als auch Christian wurden in getrennten Wahlgängen einstimmig gewählt. Anschließend leisteten beide den Diensteid.
Danach würdigten Bürgermeister Imig und Wehrleiter Aßmann die Verdienste des scheidenden Wehrführers Franz-Josef Liesenfeld für die Feuerwehr in den letzten 15 Jahren. Bürgermeister Imig überreichte ihm die Entlassungsurkunde und ein Weinpräsent sowie ein Gutschein. So wurde in seiner Amtszeit das neue MLF (2011) angeschafft und das neue Gerätehaus (2016/17) gebaut. Ortsbürgermeister Kub schloss sich den Dankesreden an und überreichte einen Reisegutschein. Nicht vergessen wurde auch die Ehefrau Ulrike, sie erhielt von Herrn Imig für die Uterstützung in all den Jahren einen Blumenstrauß.
Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein in geselliger Runde aus.

Bericht über die Jahreshauptversammlung der Freiwillige Feuerwehr Kisselbach e.V. vom 18.03.2017

Die Jahreshauptversammlung des Vereins „Freiwillige Feuerwehr Kisselbach e.V.“ fand am Samstag, 18.03.2017 im Gasthaus Wald in Kisselbach statt. Der 1. Vorsitzende, Wehrführer Liesenfeld, konnte insgesamt 22 Mitglieder begrüßen. Nach dem Totengedenken verlaß der Schriftführer, Patrick Hellwig, das Protokoll der Jahreshauptversammlung der letzten Versammlung. Anschließend berichtete der Vorsitzende über die wichtigsten Ereignisse aus dem Jahr 2016. Insbesondere ging er auf die gute Beteiligung bei den 12 Übungen bzw. Unterrichtseinheiten und die 10 Einsätze des abgelaufenen Jahres ein. Dies war ein historischer Höchststand der Einsätze seit Bestehen der Feuerwehr. Die 10 Einsätze gliederten sich in 4 Hochwassereinsätze, 4 Brandeinsätze und 2 Technische Hilfe-Einsätze. Des Weiteren wurden die anstehenden Lehrgänge, Beförderungen und Ehrungen besprochen. Danach folgte der Bericht des Jugendfeuerwehrwartes Jörg Leyendecker. Die Kinder treffen sich alle 14 Tage Samstags zum Üben. Derzeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 14 Mitgliedern, davon kommen 5 aus Kisselbach. Im letzten Jahr konnten aus den gesammelten Spendengeldern neue Parker angeschafft werden. Im August 2017 ist eine 24 Stunden-Übung geplant. Kassierer Michael Kasper gab den Anwesenden einen Überblick über die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben des Geschäftsjahres 2016. Insgesamt steht der Verein gut da und hat genügend Reserven für Anschaffungen, die im Zuge des Neubaus des Gerätehauses noch anstehen. Die Kassenprüfer Roman Wald und Markus Rheingantz bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung. Alterspräsident Gerd Silbernagel lobte die Arbeit der ganzen Feuerwehr im vergangen Jahr und beantragte die Entlastung des Vorstandes. Dieser wurde ohne Gegenstimme entlastet. Als Ersatzmann für die Kassenprüfer wurde Matthias Rheingantz einstimmig gewählt. Der Vorsitzende dankte allen Helfern, die beim Bau des Feuerwehrgerätehauses tatkräftig angepackt haben und bat dies auch noch weiterhin bis zur Fertigstellung zu tun. Nach gut 2 Stunden beendete der Vorsitzende die Versammlung.

Anschließend wurde der verdiente Feuerwehrkamerad Peter Kasper nach 46 Jahren im aktiven Feuerwehrdienst in den Ruhestand verabschiedet. Peter wird jedoch der Altersabteilung treu bleiben. Seiner Frau Marita wurde von der Wehrführung ein Blumenstrauß überreicht. Anschließend klang der Abend bei einem gemütlichen Essen in geselliger Runde aus.

Peter Kasper in die Altersabteilung verabschiedet

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kisselbach wurde Peter Kasper nach 46 Jahren als aktiver Feuerwehrmann in die Altersabteilung verabschiedet. Es waren damals schwierige Zeiten als Peter im Jahre 1971 als junger Bursche in die Feuerwehr Kisselbach eintrat. Die Feuerwehr wurde damals durch 3 Berufsfeuerwehrmänner neu gegründet. Peter war somit maßgeblich am Wiederaufbau der Feuerwehr beteiligt und wurde im Laufe der Zeit bis zum Oberlöschmeister befördert. Im letzten Jahr erhielt Peter für die 45-jährige aktive Tätigkeit in der Feuerwehr das "Goldene Ehrenzeichen".

Die gesamte Mannschaft gratulierten Peter und seiner Frau Marita zum Abschied aus dem aktiven Feuerwehrdienst.

Peter Kasper erhält Goldenes Feuerwehrehrenzeichen

Unser Kamerad Peter Kasper hat am 10.01.2017 von Landrat Bröhr das goldene Feuerwehrehrenzeichen für 45 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhalten.
Die Ehrung fand im würdigen Rahmen in der Hunsrückhalle in Simmern statt. Die ersten Gratulanten waren Bürgermeister Imig, Wehrleiter Aßmann und Wehrführer Liesenfeld.

letzte Aktualisierung bei:

Einsätze

am 12.10.2017

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland